Festabend am 23. Juni 2001

Artikel der Landshuter Zeitung vom 23. Juni 2001

Treffen ehemaliger „Koferer"

Heute begegnen sich erstmals jüngste und älteste Feuerwehr Deutschlands

Festdamen 

Prinkofen. Nach dem Auftakt des 125-jährigen Gründungsfestes der Feuerwehr Prinkofen gestern mit der „ultimativen Summer-Night-Party“ findet heute Abend der Fest-und Ehrenabend mit Ehemaligentreffen statt.
Bereits um 15 Uhr treffen sich alle Wehrmänner und die Festdamen beim Gerätehaus in Jellenkofen, um gemeinsam den Schirmherrn, Bürgermeister Franz Diener, abzuholen. Nach einem Empfang bei Festmutter Maria Wittmann folgt um 18 Uhr der Bieranstich im Festzelt. Eine Gedenkandacht für die verstorbenen Mitglieder folgt um 18.30 Uhr in der Filialkirche Iffelkofen. Gegen 19.30 Uhr beginnt der Fest- und Ehrenabend mit Treffen ehemaliger Bürger von Prinkofen, Jellenkofen und Iffelkofen im Festzelt. Bereits beim Bieranstich wird eine Abordnung der ältesten sowie der jüngsten Feuerwehr Deutschlands zugegen sein. Die Delegation der ältesten Freiwilligen Feuerwehr Deutschlands aus Meißen war bereits gestern rechtzeitig zur „ultimativen Summer-Night-Party“ angereist. Die Gruppe der jüngsten Feuerwehr Deutschlands aus Essen, der Feuerwehr Essen-Margarethenhöhe, wird heute im Laufe des Nachmittags in der Gemeinde Ergoldsbach eintreffen, und hier beim Gründungsfest der Prinkofener Wehr erstmals in der Geschichte mit der ältesten Feuerwehr Deutschlands zusammentreffen.
  Die Feuerwehr des Essener Stadtteils Margarethenhöhe wurde erst im Jahre 2000 gegründet, ein heutzutage seltenes Ereignis, das davon zeugt, dass auch in der heutigen hektischen Zeit um die Jahrtausendwende noch Menschen bereit sind, sich für Hab und Gut, Leib und Leben der Bürger einzusetzen. Ziel war es, im Westen von Essen durch die Gründung eines Löschzuges der Freiwilligen Feuerwehr die Qualität der öffentlichen Gefahrenabwehr für die Bewohner der umliegenden Stadtteile weiter zu verbessern.
Meissen  Der "große Tag" war mit dem 10. September 2000 gekommen, die "Freiwillige Feuerwehr Margarethenhöhe" wurde gegründet. Das Vorwissen der Gründungsmitglieder in Sachen Feuerwehr war dabei sehr unterschiedlich. Vom "Zivilisten" über ehemalige und aktive Mitglieder aus anderen Löschzügen bzw. Jugendfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr Essen bis hin zum erfahrenen Berufsfeuerwehrmann ergab sich eine homogene Mischung feuerwehrtechnischer Vorbildung und ziviler Berufe, die unterschiedlicher nicht sein konnten und die eine Freiwillige Feuerwehr positiv beeinflussen.
  Auch am Sonntag werden die beiden Feuerwehren beim Jubelverein in Prinkofen zu Gast sein, und der Segnung der restaurierten Fahne und der nach historischem Vorbild angefertigten Standarte zu Gast sein. Dass die Feuerwehr der Stadt Meißen die älteste in Deutschland ist, wird am Sonntag beim Kirchen- und Festzug während des Gründungsfestes auch zu sehen sein, denn die Feuerwehrleute werden daran mit einer historischen Uniform teilnehmen.


Buszubringer zum Gründungsfest

Prinkofen. Heute findet anlässlich des 125-jährigen Gründungsfestes der Feuerwehr ein Fest- und Ehrenabend mit Treffen ehemaliger Bewohner von Prinkofen, Jellenkofen und Iffelkofen statt. Für die musikalische Umrahmung sorgt die „Viehbachtaler Blaskapelle“.
  Für die Bewohner der Marktgemeinde Ergoldsbach besteht die Möglichkeit, diesen Festabend auch ohne Auto zu erreichen. Ein Bus wird gegen 18.45 Uhr in Ergoldsbach bei der Pfarrkirche, um 18.55 Uhr in Kläham beim Gasthaus Beck, um 19.05 in Martinshaun bei der Kirche und um 19.15 Uhr in Paindlkofen beim Gasthaus Pritscher die Wartenden aufnehmen. Die Rückfahrt wird gegen 23 Uhr erfolgen.